Tauchunfallbericht senden - OGUHM & ASUHM Österr. Ges. f. Unterwasser- u. Hyperbarmedizin

ÖGUHM & ASUHM

ÖGUHM & ASUHM

Direkt zum Seiteninhalt

TAUCHUNFALL REGISTER

Es geht nicht darum, Schuldige oder schuldhaftes Verhalten zu finden, sondern das System Taucher/ Tauchen durch Fehleranalysen sicherer zu machen!

Ziel:
Anonyme Einmeldung und Auswertung von Tauchunfällen im In- und Ausland, sowie der Begleitumstände und Ursachen, um daraus (evtl. wiederkehrende) Muster zu erkennen und so dazu beizutragen weitere Unfälle nach Möglichkeit zu verhindern. Diese Erkenntnisse sollen Grundlage für eine Fehlermanagement Plattform sein ähnlich wie in der Luftfahrt und Medizin (cirsmedical.at).  

Häufig führen gleiche Fehler zu Unfällen!

Auch Berichte über Beinahe-Unfälle können zu einem wichtigen Teil der Unfallverhütung beitragen!

Damit soll Ausbildungsagenturen, Tauchbasen, Rettungsorganisationen und schlussendlich Tauchern geholfen werden auf höherem Sicherheitslevel zu tauchen und Unfälle zu vermeiden.

Stellungnahmen zum Unfall sollen aus Expertensicht mögliche Fehler aufzeigen und Schlüsse daraus ziehen, wie man den Unfall hätte vermeiden können OHNE SCHULDIGE zu nennen. Experten werden sich dazu aus der Tauchmedizin, Hyperbarmedizin, Gerätekunde, Rettungsorganisationen, Ausbildungsorganisationen, usw. dazu äußern.

Datenschutz:            Nur Angabe von Lebensalter in Jahren und Geschlecht des Unfallopfers
                                   Fortlaufende Nummerierung nach Datum des Unfalles
                                  Opfer sowie Rettungskräfte bleiben völlig anonym

Wer kann einmelden? Jede Person, die genauere Informationen über den Unfall erlangt hat – auch diese Person bleibt anonym.

Wer kann in die Unfall Datenbank Einsicht nehmen? Jeder Interessierte

BERICHTSFORMULAR

Betroffener Taucher:
männlich
weiblich
Ausbildungsstufe, Ausbildungsagentur, Beginn Tauchkarriere, Anzahl TG gesamt, pro Jahr und letzte 3 Mon.,
Datum /Uhrzeit (Tag/Nacht, Jahreszeit, Wetter)
keine genaue Ortsangabe, nur ob: See, Fluss, Meer, Höhle, Strömung, Sichtweite, Temperatur
Relevante Vorerkrankungen, frühere Tauchzwischenfälle, bereits stattgehab-ter Dekounfall, Fitnessgrad -
Aktivität/Schlaf am Vortag, Körperliche Anstrengung bei/nach TG, Hydratation, Medikamente, Drogen, Rauchen, Alkohol?
Profil letzter TG und Tages/Wochenprofil (ev. Computer auslesen)
Anzahl bei finalem TG und üblicherweise, Ausbildung/Erfahrung Buddies
Pflegezustand? eigene Ausrüstung/ Leihausrüstung?
Servicezustand? geeignet für diesen TG? OC, SC, CC, Gasanalyse - evtl Verschmutzung (CO, Öl?), Anordnung der Ausrüstung, Anzahl Flaschen, Befestigung und Erreichbarkeit der Ausrüstungsgegenstände
TÖDLICHER Tauchunfall:
Umstände/Verhalten des Opfers vor TG soweit eruierbar,
Tiefe, Untergrund, Regler/Ausrüstungsteile verloren/defekt? Fülldruck und Gaszusammensetzung der Flaschen, Kalkbehälter/Kalk bei Reb. (Wassereinbruch, Verbrauchszustand - schwierig), Jacketfüllzustand?
Bericht von Buddy / Zeugen falls vorhanden
Bericht Rettungs-/Bergeteam
NICHT tödlicher Tauchunfall:
beim Abstieg, während TG oder Aufstieg, Deko?
THERAPIE
Tip
vorübergehend beeinträchtigt, Krankenstand?
Körperliche Einschränkungen auf Dauer? Invalidität?

OPTIONAL

Ersuche um Kontakt!

Zurück zum Seiteninhalt